The Beatles – A hard day‘s night

A hard day‘s night

A hard day‘s night – Film, Album, Song

A hard day‘s night – The Beatles. Hierbei handelt es sich nicht nur um den ersten Song der gleichnamigen Platte, die am 10. Juli 1964 veröffentlicht wurde, sondern auch um den Titel des ersten von den Beatles produzierten Film. Die A Seite der Platte ist mit den Songs bestückt, die als Filmmusik dienen. Die B Seite sind zusätzliche, aber deswegen nicht weniger beachtenswerte Stücke, die zum Großteil John Lennon geschrieben hat. Den Rest der Stücke auf dem dritten Album der Beatles schrieb Paul McCartney. Ein typisches Bild, während Paul und Lennon als Songschreiber Dreamteam arbeiten, sich ergänzen und verstehen, müssen Georg und Ringo ihre Ideen für neue Stücke hinten anstellen.

Internationaler Durchbruch mit der Single A hard day‘s night

Das Jahr 1964 zeichnete sich als das Jahr des internationalen Durchbruchs der Beatles ab. Die Single A hard day‘s night erreicht die Millionenmarke, das zugehörige Album bleibt in Großbritannien für 21 Wochen und in den USA für 14 Wochen auf Chartplatz eins. Außerdem gewinnt die Gruppe zwei Grammy Awards für beste Performance und beste neue Künstler. Heute eine merkwürdige Vorstellung, dass diese Gruppe, heute absolute Klassiker der Popgeschichte, einmal neue Künstler waren.

The Beatles - A hard day‘s night

A hard day‘s night – Titelstück?

Obwohl normalerweise, wie bereits oben angedeutet, John und Paul für die Text verantwortlich waren, stammt dieser ausnahmsweise von Ringo Starr. Naja zumindest die Überschrift, die aber maßgeblich zum Erfolg von Kunst beiträgt, demnach also nicht zu unterschätzen ist. Der Film und das Album hatten, obwohl die Arbeiten dafür schon in vollem Gange waren, noch keinen Titel. Ringo erzählt in einem Interview, dass die Findung des Namens für das Titelstück eher ein Zufall war.

Wir hatten den ganzen Tag gearbeitet, bis zum Einbruch der Nacht. Ich dachte, es sei noch Tag, und sagte: „It‘s been a hard day..“ Ich blickte mich um, merkte, dass es schon Nacht war, und ergänzte: „..‘s night“
-Ringo Starr

Der Regisseur des Films Richard Lester hörte was Ringo gesagt hatte und entschied, dass das der Filmtitel sein würde. In Deutschland wurde allerdings der Titel zu Yeah Yeah Yeah geändert.

A hard day‘s night – Titel ohne Song

Jetzt hatte man ein Titel ohne Song. Als Ringo zufällig den Titel für dieses Großprojekt beisteuerte, gab es noch kein entsprechendes Stück, das diesen Namen tragen könnte. A hard day‘s night also nur ein Titel ohne Song. Zwischen John und Paul entstand ein Wettbewerb, wem es gelingen würde, bis zum nächsten Tag, einen entsprechendes Stück zu schreiben. Die Dreharbeiten waren fast beendet, aber der Titelsong fehlte noch. Lester machte Druck und tatsächlich kam Lennon am darauf folgenden Tag mit dem fertigen A hard day‘s night ins Studio. Am 17. April 1964 fanden die Aufnahmen in den Abbey Road Studios statt.

A hard day‘s night – Aufnahme mit einer Rickenbacker

Obwohl das frisch geschriebene Stück allen noch unbekannt ist, brauchen die Beatles nur neun Takes um es aufzunehmen. John und Paul singen, wobei Paul den hohen Teil übernimmt („When I‘m home, everything seems to be right“). John gibt in einem Interview zu, er habe diese Töne einfach nicht treffen können. Bedeutend ist dieses Stück auch hinsichtlich der von Georg Harrison verwendeter zwölfsaitiger Rickenbacker Gitarre. Sie entwickelte sich in Folge des Albums zu einem der Markenzeichen der Beatles. In den ersten vier Takten von A hard day‘s night verwendet Georg erstmals ein Echo auf seiner Rickenbacker, allerdings wird diese Version nicht beibehalten. Sowieso gestalltet sich die Aufnahme für Georg schwierig, da Lester immer wieder dazwischen funkt. Letztlich glückt die Aufnahme jedoch in beachtlichen drei Stunden.

A hard day‘s night – Georg Harrison und Pattie Boyd lernen sich kennen

Es ist eine Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen. Und sie begann während der Dreharbeiten von A hard day´s night. Georg Harrsion lernt seine spätere Ehefrau, die beiden heirateten 1966, Pattie Boyd kennen. Im Musikvideo zu dem von Georg geschriebenen Beatles Stück Something, spielen nicht nur die Beatles sich selbst, sondern auch ihre echten Freundinnen und Ehefrauen sind zu sehen. An Georg Seite Pattie Boyd. Die Ehe endete 1977, Boyd hatte sich in Eric Clapton verliebt, den sie zwei Jahre später heiratete.

Weitere Artikel über The Beatles

Angebot
Focusrite Scarlett 8i6 3rd Gen
Focusrite Scarlett 8i6 3rd Gen; 8-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 4x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang
Angebot
Focusrite Scarlett 4i4 3rd Gen
Focusrite Scarlett 4i4 3rd Gen; 4-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang
Angebot
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen; 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo
Angebot
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
Zwei der überzeugendsten Mikrofon-Vorverstärker, die die Scarlett-Reihe zu bieten hat – jetzt mit zuschaltbarer Air-Funktion, um deinen Aufnahmen einen helleren, offeneren Sound zu verpassen Zwei Instrumenteneingänge mit jeder Menge Headroom für Gitarre oder Bass Zwei symmetrische Line-Eingänge, geeignet für den Anschluss von Line-Pegel-Quellen Leistungsstarke Wandler für Aufnahmen und Mixing bei bis zu 192 kHz/24 Bit Mit dem Schnellstart-Tool kannst du im Handumdrehen loslegen Anschlüsse: USB Typ-C Protokoll: USB 2.0 Formfaktor: Desktop Simultan nutzbare Ein- und Ausgänge: 2 x 2 A/D-Auflösung: 24 Bit/192 kHz Anzahl Vorverstärker: 2 Phantomspeisung: JA Instrumenten-Eingänge: 2 Line-Eingänge: 2 Analogeausgänge: 2 Kopfhörer-Ausgänge: 1 Bus-Stromversorgung: JA Musikproduktions-Software Ableton Live Lite Pro Tools First Focusrite Creative Pack 3-Monats-Abo für Splice Sounds kostenlos für neue Splice-Konten Focusrite Red 2 & Red 3 Plug-in Suite Ein Softwareinstrument von 4 XLN Audio Addictive Keys deiner Wahl Softube Time & Tone Bundle Zugang zum Focusrite Plug-in Collective Im Lieferumfang enthalten Scarlett 2i2 3rd Gen 1x USB-Kabel (Typ C-A) Maße (HxBxT): 47,5 x 175 x 98,8mm Gewicht: 0,5kg
Angebot
Focusrite Scarlett 4i4 3rd Gen
Zwei der überzeugendsten Mikrofon-Vorverstärker, die die Scarlett-Reihe zu bieten hat – jetzt mit zuschaltbarer Air-Funktion, um deinen Gesangsaufnahmen einen helleren, offeneren Sound zu verpassen Zwei Instrumenteneingänge mit jeder Menge Headroom für Gitarre oder Bass Zwei symmetrische Line-Eingänge für den Anschluss von Synthesizern, Drumcomputern und anderen Line-Level-Quellen Vier symmetrische Line-Ausgänge für klares Monitoring und das Senden von Audio-Signalen an Effekt-Pedale Leistungsstarke Wandler für Aufnahmen und Mixing bei bis zu 192 kHz/24 Bit Anschlüsse: USB Typ-C Protokoll: USB 2.0 Formfaktor: Desktop Simultan nutzbare Ein- und Ausgänge: 4 x 4 A/D-Auflösung: 24 Bit/192 kHz Anzahl Vorverstärker: 2 Phantomspeisung: JA Anzahl der Pads: 2 Instrumenten-Eingänge: 2 Line-Eingänge: 4 Analogausgänge: 4 Kopfhörer-Ausgänge: 1 Loopback: JA MIDI I/O: JA Bus-Stromversorgung: JA Enthaltene Software Musikproduktions-Software Ableton Live Lite Pro Tools First Focusrite Creative Pack 3-Monats-Abo für Splice Sounds kostenlos für neue Splice-Konten Focusrite Red 2 & Red 3 Plug-in Suite Ein Softwareinstrument von 4 XLN Audio Addictive Keys deiner Wahl Softube Time & Tone Bundle Zugang zum Focusrite Plug-in Collective Im Lieferumfang enthalten Scarlett 4i4 3rd Gen 1x USB-Kabel (Typ C-A) HxBxT: 47,5 x 185 x 119,7mm Gewicht: 0,62kg
Angebot
Focusrite Scarlett 8i6 3rd Gen
Zwei der überzeugendsten Mikrofon-Vorverstärker, die die Scarlett-Reihe zu bieten hat – jetzt mit zuschaltbarer Air-Funktion, um deinen Aufnahmen einen helleren, offeneren Sound zu verpassen Zwei Instrumenteneingänge mit jeder Menge Headroom für Gitarre oder Bass Sechs symmetrische Line-Eingänge für den Anschluss von Synthesizern, Drumcomputern und anderen Line-Pegel-Quellen Leistungsstarke Wandler für Aufnahmen und Mixing bei bis zu 192 kHz/24 Bit Vier symmetrische Line-Ausgänge für klares Monitoring und das Senden von Audio-Signalen an Effekt-Pedale oder andere externe Technik Anschlüsse: USB Typ-C Protokoll: USB 2.0 Formfaktor: Desktop Simultan nutzbare Ein- und Ausgänge: 8 x 6 A/D-Auflösung: 24 Bit/192 kHz Anzahl Vorverstärker: 2 Phantomspeisung: JA Anzahl der Pads: 2 Instrumenten-Eingänge: 2 Line-Eingänge: 6 Analogausgänge: 4 Kopfhörer-Ausgänge: 2 Digitale Eingänge: S/PDIF Digitale Ausgänge: S/PDIF MIDI I/O: JA Loopback: JA Bus-Stromversorgung: NEIN Netzteil inkl.: JA Enthaltene Software Musikproduktions-Software Ableton Live Lite Pro Tools First Focusrite Creative Pack 3-Monats-Abo für Splice Sounds kostenlos für neue Splice-Konten Focusrite Red 2 & Red 3 Plug-in Suite Ein Softwareinstrument von 4 XLN Audio Addictive Keys deiner Wahl Softube Time & Tone Bundle Zugang zum Focusrite Plug-in Collective Im Lieferumfang enthalten Scarlett 8i6 3rd Gen 1x USB-Kabel (Typ C-A) 1x Netzteil HxBxT: 47,5 x 210 x 149,5mm Gewicht: 0,85kg
Angebot
Focusrite - Scarlett Solo (3rd Gen)
Hochwertiges & überarbeitetetes Audio-Interface der dritten Scarlett GenerationFocusritegeht mit demFocusrite Scarlett Solo 3rd Generation​​​​​​​Audio-Interface in die dritte Runde und überzeugt abermals mit Optimierungen an jeder Stelle. VorallemSinger-Songwriternverschafft diesesInterfaceeinen beruhigend
Veröffentlicht in Songs