auf-dem-weg-zur-teufelskanzel_t20_1bgYvn

Er ist einer der bekanntesten Pop-, Soul- und R&B-Sänger im deutschsprachigen Raum und hat im Laufe seiner Karriere mehr als 11 Studioalben veröffentlicht. Die Rede ist natürlich von Xavier Naidoo. Einigen Quellen zufolge soll er bereits mehr als 6,5 Millionen Tonträger verkauft haben. Mit seinem Erfolg hat er vielen Schwarzen Menschen in Deutschland eine Stimme gegeben.

Das Leben von Xavier Naidoo

Im Oktober 1971 kam Xavier Kurt Naidoo in Mannheim zur Welt. Sein Vater ist indischer und südafrikanischer Abstammung, die Mutter hat südafrikanische und irische Wurzeln. Während seiner Kindheit und Jugendzeit wurde Xavier Naidoo aufgrund seiner Hautfarbe oft von seinen Klassenkameraden gehänselt. Er lernte daraufhin das Kickboxen, um sich im Ernstfall verteidigen zu können. Doch auch mit der Musik kam er schon in jungen Jahren in Berührung. So war er bereits Teil des Schul- und Kirchenchors und war zudem Teil der Regionalband „Just 4 Music“. Später veröffentlichte er sein erste Album „Seeing is Believing“ während seiner USA-Reise. Damals nannte Naidoo sich jedoch noch „Kobra“.

Die Karriere von Xavier Naidoo

Seine ersten Erfolge im Musikgeschäft konnte der junge Xavier ebenfalls schnell feiern. 1994 war er beim „Rödelheim Hartreim Projekt“ als Backgroundsänger aktiv, zu der auch der Produzent Moses Pelham gehörte. Nach einigen Veröffentlichungen über das Label „3p“ begann Xavier Naidoo in der Gruppe „Söhne Mannheims“ Musik zu produzieren. 1998 begann der Mannheimer ebenfalls als Solokünstler so richtig durchzustarten. Seinen Durchbruch hatte er mit dem Album „Nicht von dieser Welt“, welches sich bis heute mehr als 1 Million Mal verkauft hat und mit zahlreichen Platinauszeichnungen geehrt wurde.

Weitere Alben, darunter „Telegramm für X“ und „Alles kann besser werden“ folgten mit ebenso großem Erfolg. Über sein 2002 gegründetes Label „Naidoo Records“ veröffentlichte er 2013 nach einer kleinen Pause die Platte „Bei meiner Seele“. Sein bisher letztes Album erschien 2019 und trug den Titel „Hin und weg“. Im Vergleich zu den vorherigen war dieses jedoch nicht mehr so erfolgreich. Die Gründe dafür liegen wohlmöglich an der politischen Gesinnung des Sängers.

Xavier Naidoos Musik berührt und polarisiert

Die einzigartige Stimme des Sängers ist beeindruckend. Sie berührt junge als auch alte Menschen und durch zahlreiche Hits, wie „Alles kann besser werden“, „Dieser Weg“ oder „Bei meiner Seele“ konnte er sich ins kollektive Gedächtnis der Deutschen einarbeiten. In seinen Texten behandelt er sehr gerne die Themen Liebe, das Christentum sowie auch apokalyptische Szenarien. Er setzte aber ebenso politische Statements, die nicht jedem zugesagt haben.

Besonders während der Anfang 2020 ausgebrochenen Sars-CoV-2 Pandemie machte der R&B Sänger häufig negative Schlagzeilen. So löste er Kontroversen aus, die mit Verschwörungstheorien, der Reichsbürgerbewegung und mit rechtspopulistischen Parteien und Personen zu tun hatten. Aktuell ist es etwas ruhiger geworden um Xavier Naidoo, der neben seiner Musikkarriere ebenso als Juror bei „The Voice of Germany“ tätig war. Er hat außerdem schon als Moderator, Hörbuchsprecher und Dozent an der Popakademie Baden Württemberg gearbeitet und ist Vater eines Kindes.

Angebot
TAC HiFi Röhrenverstärker TAC 34 DREAM
Technische Daten Nennleistung RMS 4-8 Ohm: 2 x 40 Watt Übertragungsbereich: 20 Hz - 60 kHz +/- 1,5 dB Klirrfaktor: 95 dB Eingangsimpedanz: 50 kOhm Lautsprecherimpedanz: 4 oder 8 Ohm Vorverstärker Röhren: 4 x 6N3 Endstufe Röhren: 4 x EL 34 Magisches Auge: 2 x 6E2 Netzanschluss: 230V/50Hz Maße (BxHxT): 420 x 210 x 270 mm Gewicht: 18kg Farben: Schwarz - Chrom
Angebot
HifiBerry Analog-Verstärker AAmp 60
Der AAmp ist eine analoge Verstärkererweiterung für einige HiFiBerry-Boards. Er wird an Ihre HiFiBerry-DAC-Platine angeschlossen und erweitert diese um einen 60-W-Analogverstärker. Über eine 12-20V-Stromversorgung versorgt er nicht nur den Verstärker, sondern auch den DAC und den Raspberry Pi. Sie können ihn mit den folgenden HiFiBerry-Boards verwenden, die über den erforderlichen analogen Ausgangsanschluss verfügen: DAC2 HD DAC+ ADC DAC+ ADC Pro Dies ist kein HAT, der eigenständig mit dem Raspberry Pi verwendet werden kann! Er wird nicht direkt mit dem Raspberry Pi verbunden, sondern benötigt ein zusätzliches unterstütztes HiFiBerry DAC-Board.