lena-2019

Bild: Universal Music

Hinter dem Namen Lena Meyer Landrut versteckt sich eine deutsche Sängerin und Songwriterin. Nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums tritt die hübsche Brünette auch unter dem Namen „Lena“ in Erscheinung. Bis heute konnte sie mehr als 2,5 Millionen Tonträger verkaufen und ist mit dem ebenfalls sehr erfolgreichen Mark Forster verheiratet.

Das Leben von Lena Meyer Landrut vor der Musik

Im Mai 1991 wurde Lena Johanna Therese Meyer-Landrut in Hannover geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie hauptsächlich mit ihrer alleinerziehenden Mutter. Der Vater hat die Familie in ihrem zweiten Lebensjahr verlassen. Nach ihrer Schule und dem Abitur schrieb sie sich fürs Studium für Sprachen und Kulturen Afrikas an der Universität Köln ein. Zu dieser Zeit war sie jedoch schon als Musikerin tätig, weshalb sie dieses nicht wahrgenommen hatte. Als Kind war Lena außerdem im Ballett und liebte es zugleich Jazz- und Hip-Hop zu tanzen.

Mit einem Paukenschlag ins Musikgeschäft

Erstmals öffentlich zu sehen war Lena Meyer Landrut schon Anfang 2009. Damals trat sie als Laiendarstellerin in Fernsehsendungen, wie „Helfen Sie mir!“ oder „Richter Alexander Hold“ auf. Im Herbst desselbigen Jahres bewarb sie sich mit gerade einmal 18 Jahren für die Casting Show „Unser Star für Oslo“. Sie war als Vorentscheid gedacht, um auszuloten, wer Deutschland beim nächsten Eurovision Song Contest 2010 vertreten sollte. Sie gewann die TV-Show und anschließend auch die ESC in Oslo, wodurch sie fast über Nacht ins Rampenlicht gerückt war. Große Produzenten, darunter Stefan Raab, bezeichneten Lena als „faszinierend“.

Die Karriere von Lena kam ins Rollen

Nach dem Sieg des Eurovision Song Contest ging ihr Song „Satelite“ auf Platz eins in Norwegen und war auch in Schweden, Finnland, Dänemark und der Schweiz weit oben in den Charts. Auch in Deutschland und sogar Australien wurde der Song zu einem Hit. Ihr Debutalbum mit dem Titel „My Cassette Player“ erschien noch im gleichen Jahr und wurde bis heute mit 5-fach Gold ausgezeichnet. Im Jahr darauf erschien bereits ihr zweites Album „Good News“, welches Platinstatus erreichen konnte. Unermüdlich arbeitete Lena weiter an ihrer musikalischen Karriere und veröffentlichte schließlich das Dritte Album 2012 mit den Namen „Stardust“.

Weitere Studioalben folgten im Jahr 2015 und 2019 mit den Titeln „Crystal Sky“ und „Only Love, L“. Diese Werke konnten mit einer neuen Art von Musik überzeugen, waren aber bei weitem nicht mehr so erfolgreich, wie die Alben zuvor. Einige Singles und Musikvideos sind selbstverständlich auch noch hinzugekommen. Weiterführend ist Lena auch als Jurorin bei „The Voice of Germany“ und bei „The Voice Kids“ gewesen, wo sie ihren heutigen Ehemann Mark Forster kennengelernt hat. Auch er ist ein erfolgreicher Songwriter und Sänger. Einen gemeinsamen Song gab es aber noch nicht. Grundsätzlich halten beide ihr Privatleben weitestgehend geheim und sprechen in der Öffentlichkeit nur ungern darüber.

Angebot
Sennheiser SENNHEISER CX Plus White
Noise-Cancelling-Kopfhörer / im Ohr sitzend / kabellos / Google Assistant / Bluetooth 5.2 / Frequenzgang 5 - 21.000 Hz / 24 h Betriebszeit / Gewicht 12 g / aktive Geräuschunterdrückung / aptX