Logic Pro X 10.5: Das ist neu

Der Technologie-Konzern “Apple” hat in der Ersten Mai Hälfte 2020 die Version 10.5 der hauseigenen DAW-Software veröffentlicht. Es stellt das größte Update seit Erreichen der Version 10 im Sommer 2013 dar.

Wir stellen euch die Neuerungen vor.

Sampler und Quick Sampler

Quick Sampler in Logic Pro X 10.5
Quelle: Apple

In dem neuen Release befindet sich unter anderem eine neue Version des Samplers, außerdem ein neuer Quick Sampler. Auf Codeebene entspricht es dem Industriestandard-Plug-in EXS24. Allerdings wurde die Benutzeroberfläche komplett verändert. Es entspricht einem völlig neuen, modernen Design und erweiterten Sound-Shaping-Steuerelementen bei voller Abwärtskompatibilität der Software zur vorherigen Version. So können auch bereits gesetzte Presets weiter genutzt werden. Produzenten können mit Sampler anspruchsvolle multigesampelte Instrumente erstellen und bearbeiten und dabei elegante Drag-and-Drop-Workflows nutzen, die komplexe Produktionsaufgaben automatisieren.

Quick Sampler ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, jeden einzelnen Klang in ein spielbares Instrument zu verwandeln. Musiker können einen Klang aus Logic, dem Finder oder Sprachmemos auswählen oder sogar direkt in Quick Sampler aufnehmen. 

Bei unseren ersten Versuchen klappte das ziemlich gut, auch der Bekannte YouTuber und Musiker Marti Fischer hat dem neuen Tool ein eigenes Video gewidmet.

Live Loops

Eine Funktion die es schon seit einiger Zeit in der “Lite” Version Garageband gibt, sind die Live Loops. Die Funktion bietet nun in Logic eine eigene Ansicht, die Funktionen sind ähnlich wie bei Ableton Live, wenn auch noch nicht ganz so auf live Musik getrimmt.

Loops, Samples und Aufnahmen können in einem neuen musikalischen Raster organisiert werden, in dem Musiker verschiedene Arrangement-Ideen spontan ausführen und in der Zeitleiste festhalten können. Von dort aus können die Spuren mit allen professionellen Produktionsfunktionen von Logic weiter verfeinert werden. 

Dazu kommt eine neue Effekt Sektion “RemixFX”, die Effekte können live auf die Gespielten Samples gemischt werden.

Zusammen mit der neuen Logic Version wurde auch eine neue Version der Remote Steuerung für iPhone und iPad freigegeben. Auch hier können die Loops bedient werden und so bequemer angesteuert werden.

Logic Remote 10.5
Quelle: Apple

Beat-Erstellung

Logic Pro X 10.5 bietet eine Sammlung neuer kreativer Werkzeuge, die so konzipiert sind, dass sie im Zusammenspiel schnell und flüssig originelle Beats erstellen können – ein integraler Bestandteil der Hip-Hop- und elektronischen Musikproduktion.

Step Sequencer ist ein neuer Editor in Logic, der entwickelt wurde, um das Programmieren von Drum-Beats, Bass-Lines und melodischen Stücken mit einer Oberfläche, die von klassischen Drum-Machine-Workflows inspiriert ist, unterhaltsam und einfach zu gestalten.

Step Sequencer in Logic Pro X 10.5
Quelle: Apple

Drum Synth bietet eine umfangreiche Sammlung von Kick-Drums, Snares, Toms und perkussiven Klängen, die vollständig durch Software erzeugt werden. Jeder Ton wird von speziellen klangformenden Steuerelementen begleitet, um Musikern die Feinabstimmung ihrer Lieblingsstücke zu erleichtern. Drum Synth-Sounds können auf jedem Pad im Drum Machine Designer verwendet werden, wo sie sogar mit Samples für kreative Sounddesign-Optionen gemischt werden können. 

Drum Machine Designer, das Werkzeug zum Erstellen elektronischer Drum-Kits in Logic, wurde verbessert, um es in die neuen Sampling- und Beat-Programmier-Workflows zu integrieren. Jedes Drum-Pad kann die neuen Quick Sampler- und Drum Synth-Plug-Ins aufnehmen, wodurch die Bearbeitung und Formung einzelner Sounds innerhalb eines Drum-Kits vereinfacht wird. Nachdem die Kits erstellt wurden, können sie in Echtzeit abgespielt oder mit dem Step Sequencer programmiert werden.

Drum Kit Designer in Logic Pro X 10.5
Quelle: Apple

Verbesserte Performance

Zusätzlich soll das Update auf Version 10.5 auch die Leistung auf Aktuellen Macs Steigern, dazu gehören wohl die neuen MacBook Modelle, sowie der Mac Pro.

Zusammenfassend kann man also feststellen, die Logic Version 10.5 ist ein großer Schritt für die Software, insbesondere die neuen Sampler und Quick Sampler haben uns sehr gut gefallen. Dies sind Funktionen, die man sich sonst nur mit weiteren teuren Plugins kaufen kann.

Logic Pro ist weiterhin nur auf dem Mac erhältlich, seit kurzem kann man eine drei Monatige Testphase machen, bevor man sich die Software im Mac App Store für 229,99 Euro kaufen muss.

Angebot
Kingston USB-Stick DataTraveler Micro 3.1 Silber
USB-Stick Kingston DataTraveler Micro3.1
Angebot
Angebot
Angebot
Tags: , , , ,

Related Article

No Related Article